„Und was macht ein Winterdienst eigentlich im Sommer?“

Verständlicher Weise wird uns diese Frage sehr häufig gestellt. Oftmals sind unsere Kunden sehr erstaunt, dass wir auch im Sommer jede Menge zu tun haben. Erst recht, wenn diese hören, dass wir einen Großteil unserer Einnahmen bereits für Vorbereitungen und Bereitschaften ausgeben mussten, bevor eine einzige Schneeflocke gefallen ist. Selbst in einem Winter ohne Einsätze, den es bisher noch nie gab, muss der Großteil der Einnahmen ausgegeben werden. Unsere arbeitsintensivsten Zeiten sind natürlich in den Wintermonaten. Doch auch wenn es im Sommer nicht schneit, haben wir jede Menge zu tun.

Nach dem Winter ist vor dem Winter

Im Winter müssen wir permanent einsatzbereit sein. Diese gründliche Planung und Vorbereitung ist äußerst zeitintensiv und muss bereits im Sommer beginnen. Denn nicht nur im Winter gilt: Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Genaue Analysen der Einsätze haben schon viele Erkenntnisse gebracht. Manche davon fließen sofort in den Ablauf ein. Gravierende Änderungen müssen aber im Sommer umgesetzt werden. Damit in der nächsten Saison alles so reibungslos wie möglich klappt, bereiten wir uns dauerhaft auf den kommenden Winter vor.

Endreinigung

Bevor wir allerdings mit den Vorbereitungen beginnen, müssen wir uns zunächst mit der Nachbereitung des vergangenen Winters beschäftigen. Hierzu gehört beispielsweise die Entfernung des Streuguts, die nach jeder Saison ansteht. Wenn die Wetterlage es erlaubt, beginnen wir hiermit bereits in der Saison. Da die Wetterprognosen dies allerdings nicht immer zulassen, können wir das Streugut meist erst nach dem Ende der Saison (15.04) entfernen.

Optimierungen

Natürlich versuchen wir uns stetig zu verbessern und aus Fehlern zu lernen. Regelmäßige Mitarbeiterbesprechungen, Gespräche mit den Fahrern, sowie Kunden- und Fahrerumfragen führen wir in regelmäßigen Abständen durch. Ebenfalls setzen wir unsere Ideen und Projekte zur weiteren Verbesserung um.

So versuchen wir viele relevante Optimierungen, für welche wir erst im Sommer ausreichend Zeit finden, umzusetzen. Hierbei fließen besonders viel Zeit und Energie in die Erneuerung, Verbesserung und Weiterentwicklung unserer hauseigenen Software und sonstiger EDV. Des Weiteren nutzen wir die Zeit für Fortbildungen wie z.B. Wetterschulungen, Telefontrainings, etc.

Fahrzeug- und Maschinenpflege

Ein Weiterer großer Aufgabenbereich der Sommermonate ist es, unsere Räumfahrzeuge und Maschinen zu warten und instand zu halten. Hierfür prüfen wir alle Fahrzeuge unseres Fuhrparks auf Funktionstüchtigkeit, Rost- und sonstige Schwachstellen, damit für den nächsten Winter alles wieder einsatzbereit ist. Zusätzlich arbeiten wir an individellen Lösungen und Spezialumbauten der Fahrzeuge, um diese bestmöglich auf unsere Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen.

Instandhaltung der Streugutsilos

Auch unsere Silos benötigen eine intensive Pflege, weshalb jedes Silo kontrolliert und wenn nötig, instandgesetzt wird. Dabei entrosten, fetten und lackieren wir die Silos. Stellenweise müssen auch Anbauteile neu verschweißt oder neu gebaut werden. Sobald die Arbeiten an einem Silo abgeschlossen sind, muss dieses Silos neu befüllt werden. Auch sind wir dauerhaft auf der Suche nach weiteren Stellplätzen für unsere Streugut-Depots. Falls Sie eine geeignete Fläche kennen, melden Sie sich gerne bei uns. Für weitere Details können Sie sich unser Infomaterial hier herunterladen.

Urlaub

Durch die im Winter deutlich erhöhten Arbeitszeiten, ist in unserem Betrieb der Urlaub nur in den Sommermonaten möglich. Zwischen Mai und August geht unser Team nach und nach in den wohlverdienten Urlaub.

Endspurt im Herbst

Sobald es langsam wieder in den Herbst geht, beginnen wir die Fahrer und Fahrerinnen einzuweisen und zu schulen. Hier wird Ihnen erklärt, wie richtig geräumt und gestreut wird, sowie eine Einführung in die Nutzung der GPS-Auftragssteuerung gegeben. Im Anschluss macht jeder Fahrer und jede Fahrerin eine Probetour. Dabei gucken sie sich die Objekte, die sie später räumen sollen, einmal bei Tageslicht an. Dies dient der besseren Orientierung bei den zugeteilten Objekten.

Ob Sommer oder Winter, wir sind kontinuierlich damit beschäftigt uns weiterzuentwickeln. Denn nach der Wintersaison ist vor der Wintersaison. Falls Sie noch Anmerkung oder Verbesserungsvorschläge haben, lassen Sie es uns gerne wissen. Nutzen Sie hierfür gerne unser Feedbackformular oder schreiben Sie uns eine Mail.

 

Jetzt Angebot anfordern

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot. Nennen Sie uns Ihre Wünsche!